100% sicheres online Einkaufen
  Zu unserem Bad Outlet - Lagerverkauf klicken Sie bitte hier  

Was benötige ich an Zubehör, wenn ich eine Badewanne einbauen möchte?

Je nach Ihren baulichen Begebenheiten gibt es, ausgenommen von Untermauerungen und Einmauerungen, folgende fachgerechte Montagemethoden.

Montage auf Wannenfüße:

Sie können Ihre Badewanne auf Badewannen-Füße (Stellfüße) montieren. In diesem Fall wird in der Regel auch mit Montagewinkeln gearbeitet, welche an der Wand befestigt werden zum Auflegen des äußersten Wannenrandes. Diese haben die Funktion, das die Badewanne nicht so schnell kippelt und Bewegungen auffängt, damit die Wandfugen nicht so rasch Risse bekommen. In den meißten Fällen wird auch Dämm- und Schutzband verwendet. Dieses dient zum Auffang des Schalls zwischen Badewanne und Ihrer Wand. Dämm- und Schutzband ist ein selbstklebendes dünnes Isolierband in diversen Größen. Es dient auch gut dazu, Unebenheiten an den Wänden zu reduzieren, indem Sie es zwischen Wanne und Wand kleben.

Nun haben Sie bei der Montage eine Front von Ihrer Badewanne, welche natürlich nicht so bleiben kann. Die Optik, das man auf das Gerüst der Wanne schauen kann und die Technik, das dieses nicht so vollendet ist, legt nahe, das in diesem Fall mit Steinen eine Untermauerung erfolgen sollte. Diese Steine werden in der Regel vom Boden bis unter dem Wannenrand gemauert. So ist gegeben, das Sie eine Fläche haben, welche Sie dann befliesen können.

Ausnahme zu der Untermauerung ist, wenn Sie zu Ihrer Badewanne eine Badewannen-Schürze mit montieren. Diese wird vereinzelt bei Badewannen mit angeboten und dient als Verblendung der Badewanne in dem Sie einfach davor gesteckt und versiegelt wird.

Montage in einem Styropor-Wannenträger:

Bei den meißten Modellen von Badewannen bietet der Hersteller auch einen Styropor-Wannenträger mit an. Hierbei handelt es sich um einen großen Styroporklotz, welcher in der Regel die gleiche Form der Wanne hat und von innen ausgehüllt ist, wo die Wanne rein kommt. (wenn man sich darunter nichts vorstellen kann, stellen Sie sich einfach vor, der Styropor-Wannenträger ist die Kuchenform und der Kuchen ist die Badewanne :-)

Die Wanne wird mit 2PU-Schaum im Träger befestigt. Dieser hat den Vorteil, das Styropor wärmeisolierend ist und somit das Wasser in der Wanne länger warm bleibt, sowie das der Träger schallisolierend ist und dementsprechende Geräusche etwas auffängt und noch, das der Träger nach auftragen einer Untergrundbeschichtung direkt befliest werden kann.

Vergessen Sie nicht Ihren Ab- und Überlauf (Multiplex) bei der Montage zu berücksichtigen. Auch hier gibt es folgende Unterschiede:

1.  Multiplex = Ab- und Überlaufgarnitur, welche voraussetzt,
das Sie einen Wasserhahn an der Wand zur Befüllung der Wanne haben

2.  Multiplex Trio = Wannenfüll-, Ab- und Überlaufgarnitur, welche
voraussetzt, das Sie eine Einhebelmischbatterie mit einem Umsteller für
den zusätzlichen Brauseschlauch haben, zur Befüllung durch den Überlauf
in die Badewanne.

3.  Multiplex Trio mit Schlauch = wie Punkt 2, jedoch mit einem
Sanfixschlauch, welcher  als Verbindung dient zwischen Wandanschluß
und Überlauf. Dieser wird benötigt, wenn der Installateur keine
Quetschverbindung herstellt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.