100% sicheres online Einkaufen
  Zu unserem Bad Outlet - Lagerverkauf klicken Sie bitte hier  

Die Fortschreitende Individualisierung in den Badezimmern

Duschkabinen werden in erster Linie benötigt, um den Duschbereich vom restlichen Bad abzutrennen. Sie sind in also Primär zum Schutz vor Nässe gedacht. Jedoch bieten die meisten Duschkabinen zugleich einen Sichtschutz, falls sich auch andere Personen im Badezimmer aufhalten. So kann während des Duschens eine gewisse Privatsphäre sichergestellt werden.

Neue Maßstäbe bei den Duschkabinen

Auch in den Badzimmern ist es zu einer Individualisierung der Lebensverhältnisse gekommen. So werden heute nicht mehr nur klassische Duschabtrennungen oder Duschvorhänge eingesetzt, sondern auch extravagante Formen und Materialien. Duschkabinen werden heute nach wie vor zum Sichtschutz und als Spritzschutz eingesetzt. Zugleich sollen Duschabtrennungen leicht zu reinigen sein und auch vom Design her einiges her machen. Zugleich führen differenzierte Wohnverhältnisse dazu, dass Duschabtrennungen in verschiedenen Formen und Ausführungen benötigt werden. Längst sind nicht mehr nur quadratische Duschabtrennungen gefragt. Runde Duschwannen haben ebenso wie rechteckige Duschwannen Einzug in die Badezimmer gehalten. Auch für solche Sonderformen werden Duschkabinen benötigt. Diesen Ansprüchen soll durch runde Duschabtrennungen und rechteckige Duschwände Rechnung getragen werden. So besteht die Möglichkeit, runde Duschwannen mit einer Viertelkreis-Duschwanne zu bestücken. Die Viertelkreis-Duschwanne übernimmt einerseits die Aufgaben des Sicht- und des Spritzschutzes und zugleich sorgt sie auch für eine Wohlfühlatmosphäre im Badezimmer.

Die neuen Modelle: Fünfeck-Duschabtrennungen und Türen für Nischenduschen

Nischenduschen sind Duschen, die zwischen zwei Wände, also in eine Nische gebaut wurden. Sie sind auf drei Seiten geschlossen, also nach vorne geöffnet. Diese Vorderseite muss jedoch durch eine Duschkabine vom Badezimmer getrennt werden, damit die Nässe, die durch das Duschen entsteht, nicht in das Badzimmer läuft. Die Duschkabinen für Nischen gibt es nun als Drehtüren, Klapptüren, als Drehfalltüren und als Schiebetüren. So können Nischenduschen ebenso wie andere Duschen auch, ganz individuell und nach den persönlichen Vorlieben gestaltet werden. Die verschiedenen Türarten gibt es zudem mittlerweile in verschiedenen Größen und Modellen. Das hat zur Folge, dass auch Duschkabinen zu einer ganz persönlichen Angelegenheit werden und ihre Funktionen über die reine Zweckmäßigkeit hinausgehen. Auch Duschen in sehr kleinen Badezimmern können über einen Eckeinstieg bequem erreicht werden. Zudem kann ein Eckeinstieg platzsparend eingebaut werden.

Duschabtrennungen für Walk-In-Duschen und Badewannen

Walk-In-Duschen sind, ähnlich wie die Nischenduschen ein neuer Trend in der Badezimmergestaltung. Bei den Nischenduschen wird von vorne in eine von drei Seiten geschlossene Kabine gegangen. Bei den Walk-In-Duschen hingegen handelt es sich um offene Duschräume, in die hineingegangen werden kann oder um Duschkabinen mit Tür, die über Eck gehen oder zwei Seitenwände haben. Die Walk-In-Duschen sind ein Highlight in großen Badezimmern. Die Walk-In-Duschen haben meist durchsichtige Duschwände und ebenirdische Duschwannen. Badewannenabtrennungen hingegen werden in der Regel dann benötigt, wenn in einem Badezimmer klein Platz für eine Badewanne und eine Dusche ist. Diejenigen, die nicht auf eine Badewanne verzichten möchten, müssen das auch nicht. In solchen Fällen kann die Badewanne zugleich zum Baden und Duschen genutzt werden. Durch verschiedenartige Duschkabinenkann auch hier dafür gesorgt werden, dass kein Spritzwasser auf den Badezimmerboden gerät. Auch hier kann zwischen verschiedenartigen Türformen und Materialien gewählt werden. Auch hier kann eine durchsichtige Bauart gewählt werden, ebenso wie zwischen Dreh- und Pendeltüren gewählt werden kann.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr uns entgegengebrachtes Vertrauen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.